«Freude spriesst»-Stimmung im patentierten Geschäfts-Gang und im Trend der digitalen Transformation als Lokomotive der Fach- und Sicherheits-Experten. / zZ

Im Herbst eine Freude, die spriesst! Ein Patent, welches sich verwurzeln wird oder es bereits ist. Die Print-Medien sind gespalten und werden sich auflösen, das Internet ist trotz allen Socials objektiv-Bericht-erstattender und Einzelne wie wir unter dem Kürzel «a4w» wirken als Lokomotive der Fach- und Sicherheits-Experten innerhalb der riesigen anlaufenden digitalen Transformation. Als Industrie 1.0 wird heute die industrielle Revolution ab der zweiten Hälfte des

18. Jahrhunderts, also etwa ab 1750, und im 19. Jahrhundert bezeichnet. Wichtige Erfindungen waren die Dampfmaschine, die mechanische Webmaschine zur Herstellung von Textilien und die Eisenbahn. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde dann mit Hilfe von Elektrizität und Fließbändern die Massenfertigung – zum Beispiel von Autos – in großen Fabriken gestartet. Heute nennt man das Industrie 2.0. Seit den 1970er-Jahren setzen Unternehmen verstärkt Computer ein. Die Produktion wurde automatisiert. Das war die Industrie 3.0. Seit dem Ende des 20. Jahrhunderts rollt die zweite Welle der Digitalisierung. Computer werden leistungsfähiger. Mehr Daten in der Industrie werden erfasst und vernetzt. Das nennt man jetzt Industrie 4.0. 

Im Gegensatz:
Gedruckte lokale Gratis-Druckplatten resp. Gratis-Anzeiger im gemeinsamen gegenseitigen vernichtenden Abwärtsgang gegen den Trend der digitalen Transformation Überlebens-kämpfend:

In der Hosting-Webdesign -IT-Branche wie bei unserer Webdesign-IT-Firma unter dem neuen Kürzel «a4w» reden wir vom Lokal-Print-Gratis-Zeitungs-Verschwinden innerhalb der nächsten drei bis sieben Jahre. Gerade hier in Langenthal als Muster-Konsumenten-Stadt (hier testeten die Konzerne immer wieder den Konsum in der schweizerischen Durchschnitts-Stadt) herrscht ein Überangebot an lokalen Gratis-Zeitungen, welche sich gegenseitig blockieren werden. Wo ein überfüllter Markt vorherrscht, herrscht automatisch auch Abbruch-Stimmung. Was auch das Schweizer Fernsehen in der Tagesschau vom 17.8. und der anschliessenden 10vor10-Sendung berichtete: die Realität, dass es eine Medienkrise innerhalb der boomenden digitalen Transformation gibt. Gratis-Anzeiger im gemeinsamen gegenseitigen vernichtenden Abwärtsgang gegen den Trend der digitalen Transformation arg Überlebens-kämpfend.

 

 
 

[Home]  [1] [2] [3] [4] [5] [6] 

[7] [8] [9] [10] [11] [12]

[andere Beiträge]    [weitere]